Einladung zu unserem Seminar

Beschleunigung von Genehmigungsverfahren industrieller Vorhaben - Behördenaufgabe?"

Sind Sie bereit, die Zukunft der Genehmigungsverfahren aktiv mitzugestalten? In einer Zeit, in der die Beschleunigung von Genehmigungsverfahren in aller Munde ist, laden wir Sie herzlich zu unserer Tagung ein, die genau diese Frage in den Fokus rückt. Während aktuelle Diskussionen sich fast ausschließlich auf das Potential von Behörden konzentrieren, widmen wir uns der essenziellen Frage: Welchen Beitrag können Vorhabenträger:innen selbst leisten?

Entdecken Sie mit uns die neuesten Entwicklungen rund um das Programm ELiA 3.0, das zukünftig bundesweit die Digitalisierung von Antragsunterlagen revolutionieren soll. Erfahren Sie, wie große und komplexe Projekte, wie das LNG-Terminal in Stade, im sogenannten Deutschlandtempo realisiert werden können und welche Rolle die Überarbeitung der VDI 7000 zur frühen Öffentlichkeitsbeteiligung dabei spielt.

Wir beleuchten zudem die Bedeutung des Klimaschutzes in Zulassungsverfahren und geben Ihnen Hinweise sowie Ratschläge für die Erlangung eines vorzeitigen Beginns als wertvolles Hilfsmittel zur Beschleunigung Ihrer Projekte. All diese Themen sind Teil des Bund-Länder Pakts zur Beschleunigung von Planungsverfahren und werden auf unserer Tagung von Experten aus der Praxis ausführlich diskutiert.

Richten Sie Ihren Blick mit uns nach vorne und erkunden Sie, wie Sie als Vorhabenträger:in aktiv zur Beschleunigung von Genehmigungsverfahren beitragen können. Seien Sie Teil der Lösung – wir freuen uns auf Ihre Teilnahme!

Thomas Agricola
Geschäftsführer der GPG

Wann?

04.Juni 2024 von 09:00 bis 15:45 Uhr 

Wo?

Sankt Florian Weg 1 - 30880 Laatzen

Was erwartet Sie?

Ab 9:00 Uhr  Get together & Registrierung - 9:30 Uhr : Begrüßung & erster Impulsvortrag 

 

9:45 -11:45

Das Genehmigungsverfahren

GPG:  Organisation/Strukturierung und Ablauf eines Genehmigungsverfahrens  
GPG: Runder Tisch / Mediation 

Dr. Markus Collisy:  Beschleunigte Projektumsetzung: Vorzeitiger Beginn und Sofortvollzug

11:30 - 13:00

Planungsbeschleunigung

Dr. rer. nat.Thomas Agricola- Richtlinien Ausschuss VDI 7000 - Überarbeitung der VDI 7000 - Frühe Öffentlichkeit als Chance zur Beschleunigung

MU H  Elia 3.0 
Herr Meyer GAA Lüneburg 

14:00 - 15:30

Aktuelle Berichte

Dr. Matthias Peine - Avocado Rechtsanwälte: Klimaschutz im Genehmigungsverfahren

M. Sc. Marco Krieg - Müller-BBM Projektmanagement GmbH - Ich bin ok. Du bist ok.



Ihre Gastredner im Portrait mit ausführlicher Vortragsbeschreibung

Dr. Matthias Peine

Dr. Matthias Peine ist Rechtsanwalt u. Fachanwalt für Verwaltungsrecht sowie Partner der Kanzlei Avocado Rechtsanwälte am Berliner Standort. Dr. Peine berät und vertritt Mandanten im Bereich des öffentlichen Bau- und Umweltrechts, insbesondere im Abfall-, Immissionsschutz- und Bodenschutzrecht. Er veröffentlicht regelmäßig zu umweltrechtlichen Themen und ist Mitautor eines Kommentars zum Bundes-Immissionsschutzgesetz.


Klimaschutz im Genehmigungsverfahren

Der Vortrag beleuchtet die aktuellen und zukünftigen Vorgaben, welche an die Berücksichtigung des Klimaschutzes im Genehmigungsverfahren zu stellen sind. Insbesondere wird auf die aus dem Gesetz über die Umweltverträglichkeitsprüfung und dem Klimaschutzgesetz folgenden Anforderungen eingegangen und der Stand der Novelle des Bundes-Immissionsschutzgesetzes in Bezug auf die geplanten Vorgaben zum Klimaschutz behandelt.      

Dr. Markus Collisy

Dr. Markus Collisy ist seit 1998 als Anwalt im Umwelt- und Planungsrecht tätig und berät und vertritt seit 2008 als Partner der überörtlichen Sozietät HEUKING Unternehmen in immissionsschutzrechtlichen und sonstigen Genehmigungsverfahren sowie in verwaltungsgerichtlichen Verfahren im Zusammenhang hiermit.


Beschleunigte Projektumsetzung: Vorzeitiger Beginn und Sofortvollzug

In dem Vortrag werden die Zulassung des vorzeitigen Beginns der Errichtung von Anlagen und die Anordnung der sofortigen Vollziehung von Genehmigungsbescheiden als Instrumente zur Beschleunigung der Umsetzung von Vorhaben dargestellt.

Marco Krieg

Marco Krieg ist in der bundesweiten Beratung und Führung von umweltrechtlichen Zulassungsverfahren tätig. Er hat u.a. die immissionsschutzrechtliche Zulassungen für das LNG-Terminal in Stade und dem FSRU in Stade betreut und dort die neue Deutschlandgeschwindigkeit erlebt.


Ich bin ok. Du bist ok.

Erst hat es so lange gedauert, bis die Antragsunterlagen erstellt waren und nun ist der Antrag abgegeben und das Zulassungsverfahren funktioniert überhaupt nicht so, wie ich mir das vorstelle?
Der Vortrag aus dem Leben in Zulassungsverfahren schildert praxisnah, welche Herangehensweise bei Antragstellern und Behörden zu Verzögerungen oder Beschleunigungen führen.

Dr. rer. nat Thomas Agricola

Dr. rer. nat Thomas Agricola ist Geschäftsführer der GPG Gesellschaft für Planungs- und Genehmigungsmanagemt mbH und betreut bereits seit mehr als zehn Jahren Genehmigungsverfahren In diesen Verfahren hat Herr Dr. Agricola eine Vielzahl an frühen Beteiligungen der Öffentlichkeit durchgeführt. Seit 2023 ist Herr Dr. Agricola auch zertifizerter Mediator und wurde in den Richtlinienausschuss der VDI 7000 berufen.


Überarbeitung der VDI 7000 - Frühe Öffentlichkeit als Chance zur Beschleunigung

Die VDI 7000 Frühe Öffentlichkeitsbeteiligung bei Industrie- und Infrastrukturprojekten besitzt das potential zu einer Beschleunigung von Zulassungsverfahren beizutragen. Aus diesem Grund wurde sie auch als eines der Mittel zur Planungsbeschleunigung im Bund-Länder-Paktanbenannt. Vor diesem Hintergrund möchten wir in diesem Vortrag über die Anforderungen an die Durchführung sowie de  aktuellen Stand der Überabreitung der VDI 7000 berichten.


Folgende Unternehmen beteiligen sich

Ihre Veranstalter